Witze Vatertag Lustige Vatertags Sprüche

Lustige Vatertag Sprüche und kurze Witze zum lachen!

Die Frage, ob es den Nikolaus und das Christkind wirklich gibt, wird sehr wahrscheinlich nie vollends geklärt werden können. Jedoch ist es möglich, sich einer potentiellen Lösung durch Überlegung der folgenden Tatsachen und Zusammenhänge, zumindest schrittweise anzunähern:

a) Leider ist derzeit noch keine Untergattung der Rentierfamilie entdeckt worden, die auch tatsächlich über die Fähigkeit verfügt, fliegen zu können. Da es aber noch immer schätzungsweise 300000 unterschiedliche Lebensformen auf unserem Planeten gibt, die noch nicht entdeckt wurden, und auch wenn der größte Teil dieser Formen wahrscheinlich eher Bakterien und Viren und Insekten sein dürften, ist es doch erstaunlich, dass die Weihnachts-Rentiere noch nicht entdeckt wurden.



b) Laut offiziellen Volkszählungen gibt es weltweit circa 2 Milliarden Kinder. Da der Nikolaus ja scheinbar nur die christlichen Kinder beschenkt und die Moslems, Juden und Hindus auslässt, reduziert sich die Gesamtzahl der zu beschenkenden Kinder um immerhin ca. 15% auf ca. 378 Millionen Kinder. Bei einer Durchschnittskinderzahl von etwas mehr als drei pro Haushalt, ergeben sich grob gerechnet ein wenig mehr als 91 Millionen Haushalte weltweit, die es anzusteuern gilt.

c) Der Nikolaus hat am 6. Dezember nur einen Tag Zeit, seine Geschenke an den Mann zu bringen. Okay, in Wirklichkeit hat er zugegebener Maßen ein wenig mehr Zeit: Sein Tag ist, bedingt durch die Reise durch die unterschiedlichen Zeitzonen der Erde, ganze 31 Stunden lang. Er schafft somit sage und schreibe 823 Besuche pro Sekunde. Für jeden Haushalt hat der Nikolaus somit eine tausendstel Sekunde Besuchszeit eingeplant.
Statistisch gesehen (angenommen alle Haushalte auf der Welt sind gleich weit voneinander entfernt) besteht zwischen den Haushalten ein durchschnittlicher Abstand von 1,3 Kilometern. Es ergibt sich also eine Gesamtstrecke von 120,8 Millionen Kilometern. Aus diesen Angaben lässt sich errechnen, dass der Nikolaus mit einer Geschwindigkeit von 1040 km pro Sekunde unterwegs ist. Das ist die 3000fache Schallgeschwindigkeit.

d) Die bisher bekannten Rentiergattungen können 175 Kg ziehen. Selbst dann, wenn die bisher noch nicht bekannte fliegende Rentiergattung das 100fache ziehen könnte, wären für den Schlitten 216000 Rentiere erforderlich. Der Schlitten nämlich – selbst wenn jedes Kind ein nur mittelgroßes bzw. mittelschweres Geschenk bekäme, würde ganze 378000 Tonnen schwer sein. Bezieht man das Gewicht der den Schlitten ziehenden Rentieren mit ein entsteht ein Gesamtgewicht von 410400 Tonnen.

e) Ein weiteres Problem für den 410400 kg schweren Schlitten ist der ungeheure Windwiderstand während der Reise mit der 3000fachen Schallgeschwindigkeit. Die beiden Rentiere an vorderster Stelle müssen fast 17 Trillionen Joule Energie absorbieren. Und das ganze pro Sekunde! Die Rentiere würden augenblicklich in Flammen aufgehen und das folgende Paar Rentiere an zweiter Stelle wäre nun dem Windwiderstand ausgesetzt. Innerhalb von nur 0,005 Sekunden würden so in einer Art Dominoeffekt alle 216000 Rentiere vernichtet werden. Ein Nikolaus oder Weihnachtsmann, der über 100 kg schwer ist, wäre dem 17500fachen der regulär wirkenden Erdbeschleunigung ausgesetzt. Der Nikolaus wird augenblicklich mit einer unvorstellbaren Kraft von über 200 Millionen Newton an das Ende seines Schlittens genagelt.

Aufgrund dieser dem Nikolaus und seiner Arbeit entgegen wirkenden physikalischen Kräfte, gilt es als höchst wahrscheinlich, dass Nikolaus, Christkind und Weihnachtsmann wahrscheinlich schon bevor sie Geschenke bringen können, verstorben wären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.